Montag, 5. Dezember 2011

Rezept: Linsensupp (Linsensuppe) ... Neinerlaa Part I

Im letzten Jahr hatte ich euch bereits das Neinerlaa (sorry, sind nicht die besten Fotos!) mit Erläuterungen gezeigt. Dieses Jahr gibt es nun bessere Fotos und die Rezepte dazu.

Ganz klar wir starten mit der Linsensupp.


Die gibt es bei uns tradionell am Mittag des Heiligen Abends und natürlich auch mittags am Silvestertag.

Zur Mettenschicht habe ich einen riesigen Topf gekocht, wobei ich bemerken möchte... 10l sind für 14 Personen doch zu viel ;)

Doch nun los, wir beginnen mit den Zutaten:


Hier meine Mengen für 10 Liter:

1500g Linsen
10 Möhren
10 Kartoffeln
2 Zwiebeln (gewürfelt)
100g Speck (gewürfelt)
2 Zwiebeln (ganz)
5 Lorbeerblätter
10 Paar Wiener
1 Glas Rinder Bouillon
Salz und Pfeffer
Öl

Und so wirds gekocht:


Zuerst die gewürfelten Zwiebeln in Öl anbraten.


Zwischenzeitlich den gewürfelten Speck auslassen, als würde man Speckfett bereiten.



Zu den angebratenen Zwiebeln, die gewürfelten Kartoffeln und die Möhrenscheiben dazugeben, kurz mitbraten.




Dann 4,5 Liter Wasser auffüllen, die zwei Zwiebeln und die Lorbeerblätter dazugeben. Mit der Rinderbuillon abschmecken.
Nach dem Aufkochen kommen, die ca. 12 Stunden eingeweichten Linsen dazu und alles wird zusammen weich gekocht.


Wenn alles bißfest ist, mit Essig und Zucker die süß-saure Note abschmecken. Achtung!!! Immerwieder probieren, schnell wird es zu sauer. Zuletzt wird der ausgelassene Speck noch untergerüht und die Wienerscheiben mit erwärmt. Eventuell noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!!!


Wünsch euch einen Guten Appetit!!!

P.S. Am Freitag koch ich wieder ´ne Linsensupp... die Mettenschicht Part II steht an ;)

3 Kommentare:

williwilli hat gesagt…

Das sieht ja lecker aus, da bekomme ich gleich Hunger.

Viele Grüße

judy hat gesagt…

Schön, dass du um 6:50Uhr schon Appetit auf Linsen hast ;)

Anonym hat gesagt…

Da fehlt noch was:

De Linsnsupp ward zen Schluß miedn braun Mahl aadickt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...