Samstag, 26. März 2011

Im Test: Cupcakes Mandarine von Dr. Oetker

Hier hatte ich ja von der Ankunft der Cupcakes, die ich mit 999 anderen Konsumgöttinnen testen darf, berichtet.

Heute habe ich mit den Cupcakes Mandarine angefangen, aber seht selbst…


Cupcakes Mandarine von Dr. Oetker


Das ist alles in der Packung enthalten:
295g Backmischung (war leicht beschädigt)
35g Mischung für den Belag
10g Weiße Dekorschokolade mit Orangengeschmack
12 Papierbackförmchen
Spritzbeutel





Das wird benötigt:
1 Backblech (müßte wirklich jeder Haushalt mit Backofen haben ;-))

Das wird alles hinzugefügt:
1 Dose Mandarinen (Abtropfgewicht 175g)
1 Ei (Größe M)
100 ml Speiseöl
60 ml (5EL) Mandarinensaft (aus der Dose)
400g kalte Schlagsahne

Und so gehts:


Mandarinen auf einem Sieb gut abtropfen lassen
Saft dabei auffangen
12 Mandarinenstücke beiseitelegen
12 Papierbackförmchen auf ein Backblech stellen
Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: etwa 180 Grad, Heißluft etwa 160 Grad)
Backmischung in eine Rührschüssel geben
Ei, Öl, und Saft dazugeben
alles mit einem Mixer auf niedrigster Stufe verrühren
dann Mandarinen zugeben und nochmal alles auf niedrigster Stufe verrühren
den Teig in die Förmchen verteilen


ab in den Backofen (unteres Drittel, Backzeit 20 min)

Cupcakes vom Bleck nehmen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen


Sahne in einem Rührbecher auf niedrigster Stufe etwa 30s schlagen
Mischung für den Belag unter Rühren einrieseln lassen und auf niedrigster Stufe alles steif schlagen und in den Spritzbeutel füllen


Creme sofort mit dem Spritzbeutel dekorativ auf den Cupcakes verteilen


Cupcakes mit Mandarinen und Dekorschokolade verzieren


Und hier nochmal die Kunstwerke einzeln...




Zutaten:
Weizenmehl, Zucker, Weizenstärke, 2,9 % Weiße Schokolade mit Orangengeschmack und färbendem Lebensmittel (Zucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver, Emulgator E442, Aroma, Paprikaextrakt), Backpulver (Backtriebmittel Dinatriumdiphosphat, Natriumhydrogencarbonat), Stärke, Säuerungsmittel Citronensäure, Aroma.
Kann Spuren von Haselnüssen enthalten.

1 Cupcake (ca. 90g) hat ca. 308 kcal  Quelle: Dr.Oetker

Fazit:
Die Cupcakes sind auch für den ungeübten Bäcker schnell und einfach zu backen, alles ist auf der Packung genaustens beschrieben und wenn man sich genau an die Anleitung hält, kann wirklich nichts schief gehen. Der Teig wird durch Öl und Saft luftig und auch die Sahne mit der Mischung für den Belag verfeinert, ist köstlich.
Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. 

Hier könnt ihr euch noch weitere Cupcakes bestaunen:
Gabi´s Testblog
Charlie665 Produkttest
 

7 Kommentare:

gafi1 hat gesagt…

ohhh , dein Beitrag ist wirklich sehr schön geworden !
lg Gabi ;)

jericho3 hat gesagt…

schöner Bericht :-)

judy hat gesagt…

Danke, es hat mir auch richtig Spaß gemacht, die Cupcakes zu backen...

Die Schoko hatte ich schon im Februar mal gebacken...http://juluul.blogspot.com/2011/02/cupcakes-von-dr-oetker.html

Es folgt dann noch Himbeer-Schoko... aber erst nächste Woche...

° - Isabel - ° hat gesagt…

*hunger*
woah sieht das geil aus!
meine sind leider etwas verunglückt - die sahne wollte nicht -.-

TinnyMey hat gesagt…

man möchte reinspringen, so schön hast du das gemacht!
LG

judy hat gesagt…

Dankeschön, dieses Wochenende gibt´s dann die Schoko Himbeer...

Kathrin hat gesagt…

Hmmmmmmmmm, die sehen ja köstlich - und v.a. machbar! - aus. Ich nehme zwar nur Backmischungne, wenns wirklich mal schneller gehen muss, aber diese Cupcakes könnten durchaus mal im Einkaufwagen landen :D

LG aus dem Erzgebirge,
Kathrin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...