Samstag, 5. November 2011

Im Test: Knorr Sauce Pur

Seit September gibt es die neue Knorr Sauce Pur im Töpfchen und ich wurde gefragt, ob ich sie gerne testen und darüber berichten möchte. Da ich bisher noch keine Saucen als Fertigprodukt verwendet habe, war ich natürlich überaus neugierig und habe zugesagt und letzte Woche getestet.






Die neue KNORR Sauce Pur ist die erste Sauce in Geleeform und soll daher wie selbstgemacht schmecken. Es werden laut Knorr hochwertige Fleischbrühe und weitere qualitativ gute Zutaten langsam und schonend gekocht und dann in die Töpfchen abgefüllt. Da die Sauce geleeartige Konsistenz hat, löst sie sich im heißem Wasser schnell auf und ist nach kurzem Aufkochen auf dem Herd fertig zum Servieren.


Die Knorr Sauce Pur Bratensauce kann zu Rindfleisch und allen kräftigen Gerichten gereicht werden und die Knorr Sauce Pur Feine Sauce eher zu Kalb-, Geflügel- und Schweinefleischgerichten. In einer Packung sind 4 Töpfchen für jeweils 0,25 l Sauce enthalten. Im Handel kostet die Packung mit 4 Töpfchen ca. 2,39 €. Sie ist OHNE geschmacksverstärkende Zusatzstoffe, OHNE Konservierungsstoffe und OHNE künstliche Farbstoffe.


Nun zur Zubereitung:

Ich habe mit der Knorr Sauce Pur Feine Sauce begonnen und gleich 1/2 l heißes Wasser in einen Topf gegeben und natürlich zwei Töpfchen der Sauce dazu gegeben.


Dann alles mit dem Schneebesen verrüht.


Und nach Anleitung ca. 1 Minute noch auf dem Herd aufkochen lassen.


Die Knorr Sauce Pur Feine Sauce haben wir zu Schweinesteak, Kartoffel und Brokkoli probiert.


Die Knorr Sauce Pur Bratensauce habe ich einfach nur mit Kartoffel verkostet.

Fazit: Die Knorr Saucen Pur haben meiner Meinung nach, nicht wie selbstgemacht geschmeckt. Eine Sauce, die im Schweine-oder Rinderbraten selbst zubereitet wird, schmeckt einfach besser und eben wie selbst zubereitet. Für mich sind fertige Saucenprodukte ein überflüssiges Produkt, welches ich nicht zum Kochen benötige, da bei jedem Braten den ich selbst zubereitet auch genügend Sauce entsteht, die dann eben wie selbstgemacht schmeckt. Im Zuge des Tests habe ich mich natürlich umgehört und festgestellt, dass tatsächlich andere sehr gerne zum Kochen Fix-und Fertigsaucen nutzen und dort auch der Geschmack von der Bratensauce getroffen wurde. Ich werde sicherlich die Sauce Pur im Töpfchen nicht nachkaufen, für alle, die aber hin und wieder zur Fertigsauce greifen, kann ich die Sauce Pur von Knorr empfehlen, auch wenn sie preislich nicht zu den günstigsten Fertigsaucen gehört. Die Zubereitung ist sehr einfach und schnell und den Geschmack muß jeder selbst testen...

Mich interesiert nun, greift ihr hin und wieder zu Fertigsaucen?

3 Kommentare:

Ankes Testallee hat gesagt…

Bei Kurzgebratenem vermisse ich manchmal eine Sauce, aber zu einer Fertigsauce greife ich so gut wie nie. Eher mache ich dann aus dem Gemüsewasser eine Sauce. Oder ich reiche Kräuterbutter/Tzaziki/Fetacreme zum Essen.

LG

Anke

summer31 hat gesagt…

mich konnte diese Fertigsauce auch nicht wirklich überzeugen. Ab und an benutze ich allerdings auch Fertigsachen... aber über selbstgemachte Sosse geht halt nichts..

lg

judy hat gesagt…

Danke für eure Kommentare.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...