Montag, 14. November 2011

Tipp: Halloren Werksverkauf und Schokoladenmuseum

Ich liebe Werksverkäufe!
Nach Riesaer Nudeln und Haribo wollte ich gerne bei den Hallorenkugeln vorbeischauen. Hier zeige ich euch meinem Besuch bei Halloren und natürlich auch im Schokoladenmuseum.



Am Unternehmensstammsitz in Halle ist neben dem Werksverkauf auch das Schokoladenmuseum in der Delitzscher Straße 70, 06112 Halle (Saale) zu finden.




Zu den Öffnungszeiten Mo. - Fr. 09:00 - 18:30, Samstag 09:00 - 16:00, Sonn- und Feiertag 11:00 - 17:00 kann man im Fabrikverkauf Unmengen von Hallorenprodukten kaufen. Einiges auch günstiger, wie etwa Hallorenkugeln in Tüten abgefüllt, die wohl nicht gut genug für den normalen Handel waren. Im Fabrikverkauf bekommt man die Karten (Erwachsene 4€) für das Schokoladenmuseum, jedoch ohne Führung, es sei denn man meldet sich vorher mit 10 Personen an. Das fand ich leider sehr schade, da ich gerne an einer Führung teilgenommen hätte. Dies ist nur an den Familientagen, wie sonnabends, sonntags und feiertags möglich, hier ist jedoch wieder der Nachteil, man kann keinen Blick in die Produktion werfen.

Im Schokoladenmuseum gibt es einiges zu entdecken... wie diese Riesenhallorenkugel



oder das Schokoladenzimmer in dem rund 1400 Kilogramm Kuvertüre und 300 Kilogramm Marzipan verarbeitet wurden...


Von Montag bis Freitag sollte man unbedingt einen Blick in die Produktion (Fotografieren und Filmen verboten) werfen. Dort kann man der Hallorenkugel von der Geburt bis zum Einzug in die Verpackung zusehen. Einfach klasse!

Achja und nach soviel Schokolade und Hallorenkugeln verkostet man mindestens 5 Stück im Anschluss im Werksverkauf und kauft noch genauso viele Schachteln :)

Hier kommt nun meine Ausbeute:


Zwei Neuheiten hab ich natürlich auch gleich eingekauft:


Petit Royal Schokoladenspezialität mit feinem Kokos. Die Schokoladenstückchen und einzeln verpackt und waren sehr lecker, bisher habe ich sie bei uns noch gar nicht im Handel gesehen.






Petit Royal Schokoladen-Kugeln mit zartem Schmelzkern. Diese Kugeln kannte ich auch noch nicht und sie zergehen einfach so auf der Zunge.





Achja und trotz aller Saisonsorten von Halloren, die Originalen schmecken doch am besten....oder?

5 Kommentare:

Sandra hat gesagt…

ach... da will ich auch mal umbedingt hin... :D

ich mag die schoko/schoko kugeln total gern... lecker!
aber die originalen sind natürlich auch klasse!

judy hat gesagt…

Ein Besuch lohnt sich wirklich Sandra :), wenn z.B. an der Strecke liegt.

Icedragon hat gesagt…

ach ja, da würd ich auch gern mal hin - aber ich fahr so selten in die Richtung. Aber vielleicht ergibt sich das irgendwann mal ^^

summer31 hat gesagt…

Interessanter Bericht... sieht toll dort aus.

Dosuja hat gesagt…

die Original Halloreen liebe ich auch :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...