Montag, 2. Mai 2011

Getestet: Conelly Ladykiller

Beim Einkaufen fiel mir diese schicke Verpackung eines Conelly Cocktails auf und natürlich mußte sie mit...


Außerdem war ich auf einen Vergleich zu meinen selbstgemixten Cocktails und natürlich zu den allseits beliebten Shatler´s Cocktails aus.

Alles ist dabei, der Shaker und zwei Dosen, eine ist mit der Saftmischung und die andere mit der Alkoholmischung befüllt. Man gibt einfach Eis in den Shaken, dann die 2 Dosen und schüttelt alles kräftig durch. In ein Glas mit ein paar Eiswürfel füllen und Prost!


Nun zu meinem Urteil:
Die Zubereitung ist denkbar einfach, alle Zutaten sind enthalten, es ist nur Eis zuzugeben. Geschmacklich konnte mich der Ladykiller leider nicht voll überzeugen, vielleicht sollte ich mal einen anderen Cocktail testen, den ich auch selbst, hin und wieder mixe. Den Preis für Conelly Cocktails finde ich etwas zu hoch, für die Packung mit Shaker, habe ich 3,99 EUR gezahlt und nur einzeln für die Saft-/Alkoholmischung ohne Shaker zahlt man 3,49 EUR. Da sind Shatler´s Cocktail mit Alkohol für 2,98 EUR und alkoholfrei mit 2,49 definitiv günstiger.Alkoholfreie Cocktails sind nicht im Angebot und mit Alkohol gibt es folgende Sorten:
Ladykiller, Mai Tai, Planters Punch, Sex on the Beach und Tequila Sunrise.
Da ich grundsätzlich selbst gerne den Shaker schwinge, werde ich wohl die Cocktails von Conelly eher im Regal vom Supermarkt stehen lassen. Sobald man die wichtigsten Spirituosen in der Bar zusammen hat, kann man auf alle Fälle günstiger Cocktails mixen.

Was meint ihr dazu?

4 Kommentare:

Irmi hat gesagt…

Liebe Judy,
da bin ich ganz Deiner Meinung. Es geht nichts über selbstgeshakte Coctails.
Liebe Grüße
Irmi

judy hat gesagt…

Danke Irmi, sehe ich auch so...

lalelu hat gesagt…

Danke das du mir die Rezepte rausgesucht hast. ich werde sie mal versuchen.

hmm lecker selbst gemixte Drinks.... .

judy hat gesagt…

Bitte... viel Spaß beim mixen ;)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...