Freitag, 2. November 2012

Im Test.. Der Philips Homecooker Part IV...Bratkaroffeln vs Rosmarinkartoffeln

Ich habe letztes Wochenende so viel im Homecooker probiert, dass er dieses Wochenende gar nicht so viel arbeiten darf, da ich einiges an Fotos habe und es auch ganz schwierig ist, diese dann bei den Konsumgöttinnen auf der Website hochzuladen. Daher schreibe ich hier nun immer meine Testberichte und zeige die vielen Fotos dazu...







Zuerst wollte ich Bratkartoffeln machen, da ich noch ein paar gekochte Kartoffeln vom Mittagsessen über hatte...









Öl in den Homecooker, Zwiebel+Knoblauch gewürfelt und los...






Kartoffeln in Schreiben dazu...






Doch nach ca. 15 Minuten habe ich abgebrochen und die Kartoffeln einfach in einer Pfanne schön gebräunt. Der Zeit und Energieaufwand war mir einfach zu groß, zumal die Kartoffeln langsam in der Pfanne eine Kruste bildeten. Bratkartoffeln werden ab sofort wieder gleich in der Pfanne gebraten, aber ein Versuch war es wert.


Nun zu den Rosmarinkartoffeln (Quelle: Philips Jamie´s Homecooker Recipes) oder in meinem Fall Thymiankartoffeln. Das Rezept ist im Philips/Jamie Oliver Homecooker Kochbuch zu finden.
Die Zutaten: 3 EL Olivenöl, 600g festkochende Kartoffeln, geschält und in 2,5 cm große Würfel geschnitten, 1 Zweig frischer Rosmarin oder Thymian, Blätter gezupft, Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer, 5 Knoblauchzehen, ungeschält und zerdrückt



Temperatur auf 250 Grad einstellen, sobald der Topf heiß ist, das Öl und die Kartoffeln sowie die Gewürze dazugeben






Den Zeitschalter auf 70 Minuten einstellen.








So sahen dann die Kartoffeln nach 70 Minuten aus und...







so der Topf!





Fazit: Geschmacklich waren die Kartoffeln ok, aber vom Aussehen haben sie mich nicht überzeugt. Ich hatte auch wirklich festkochende Kartoffeln. Leider ist bei der Zubereitung der Bratkartoffeln und auch bei den Rosmarinkartoffeln der Homecooker komplett durchgefallen. Zukünftig werde ich Rosmarinkartoffeln wieder im Airfryer zubereiten.

(Quelle: Philips Jamie´s Homecooker Recipes)


2 Kommentare:

Creative-Pink hat gesagt…

Ich habe auch schon festgestellt dass der Homecooker nicht für alle Gerichte geeignet ist.

Trollspecht hat gesagt…

aber so schlecht schauen sie gar nicht aus ... ich probiere gerne mal ein Gäbelchen ... ;-)
lieber Wochenendgruß von Heidi-Trollspecht

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...