Donnerstag, 1. November 2012

Im Test.. Der Philips Homecooker Part III...Sauerkraut kochen...

Hin und wieder passt einfach nur Sauerkraut zu einem bestimmten Gericht..., doch das ewige Kochen nervt mich, aber Sauerkraut aus der Dose oder dem Glas kommt mir auch nicht auf den Teller.
Daher hab ich im Homecooker getestet, wie er Sauerkraut kocht.





Die Zutaten:

Sauerkraut (frisch)
Speck (gewürfelt)









Den Speck bei 250 Grad auslassen, bis er schön knusprig ist.








In eine Schüssel geben und zur Seite stellen.






Sauerkraut in den Homecooker geben.







Wasser zugeben und bei 250 Grad aufkochen, sobald es kocht auf 175 Grad zurückgehen und 60 Minuten einstellen






Gewürze, wie eine Zwiebel, ein Lorbeerblatt, 3 Wachholderbeeren, ein paar Pfefferkörner, Kümmel und Salz dazugeben.







Nun arbeitet der Homecooker.








Nach ca. 50 Minuten probieren und







eine geriebene Kartoffel zugeben und kurz mitkochen.








Zuletzt den ausgelassenen Speck und die Speckwürfel einrühen.









Guten Appetit und ich hoffe das erzgebirgische Sauerkraut mundet.

Fazit: Hier leistet der Homecooker tolle Arbeit es brennt nichts an, da er ja ständig rührt und man kann sich in der Zwischenzeit andere Dinge erledigen. Einfach klasse, beim Sauerkraut hat er mich zu 100% überzeugt.

3 Kommentare:

shadownlight hat gesagt…

danke fürs zeigen, der cooker ist wirklich vielseitig!
ich wünsch dir ein schönes wochenende!!! gglg

ninebiene hat gesagt…

ach, den hätte ich auch zu gern getestet -.- das sauerkraut sieht lecker aus

judy hat gesagt…

Danke...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...